• Hannes Kaulfersch

SSR, StEb & GEW: Bildung muss Priorität haben – vor allem in der Haushaltsfrage!

Die Römerkoalition steckt momentan in Haushaltsverhandlungen. Im Februar soll der Haushaltsentwurf des Magistrats dann der Stadtverordnetenversammlung vorgestellt werden. Eines ist aber jetzt schon sicher: Das Geld ist knapp, die Ausgabemöglichkeiten dagegen groß. Deswegen fordern StadtschülerInnenrat, Stadtelternbeirat und GEW, dass die richtigen Prioritäten gesetzt werden.


„Als Schulträger steht die Stadt Frankfurt vor enormen Aufgaben. Die Zahl der Schüler*innen steigt – und dementsprechend auch der Investitionsbedarf.“, erklärt Stadtschulsprecher Hannes Kaulfersch. Der Bildungsbereich im Haushalt 2022 müsse deshalb dringend priorisiert werden, so Kaulfersch. Das sieht der Frankfurter Stadtelternbeirat ähnlich und verweist auf den Koalitionsvertrag derRömerkoalition. Dort ist nämlich neben einer Priorisierung des Bildungsbereichs in der Haushaltspolitik auch eine Schulbauoffensive von jährlich 150 Millionen Euro sowie ein Flächenankaufsprogramm vorgesehen: „Wir brauchen endlich Turbo beim Schulbau, sonst werden wir von den steigenden Schüler*innenzahlen überrollt werden.“, warnt Rafaela Hartenstein, Vorsitzende des Stadtelternbeirates. Die im Koalitionsvertrag festgehaltene Priorisierung des Bildungsbereichs müsse also unbedingt umgesetzt werden, so Hartenstein.


Unterstützung für diese Forderung kommt auch von Seiten der Lehrkräfte. Laut Sebastian Guttmann, Vorsitzender der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Frankfurt, habe die Pandemie sehr deutlich gezeigt, dass das Bildungssystem stark unterfinanziert sei. „Wie wichtig Bildungseinrichtungen sind, hat inzwischen jeder erkannt. Sie leisten viel für Kinder und Jugendliche, für diese Aufgaben müssen sie aber auch angemessen ausgestattet werden. Bildung muss ganz oben auf der Agenda stehen – vor allem in der Haushaltsfrage.", so Guttmann.



Pressekontakte:

Rafaela Hartenstein, Stadtelternbeirat: Rafaela.hartenstein@steb-ffm.de

Sebastian Guttmann, GEW: Sebastian.guttmann@gew-frankfurt.de

Hannes Kaulfersch, SSR: Hannes.kaulfersch@ssr-frankfurt.de